Fallstudie – Anpassungsprozess nach Unternehmensverkauf

Ausgangslage

Der angestellte Geschäftsführer erklärt uns, dass sein Unternehmen gerade von den bisherigen Eigentümern an einen Konzern in Südosteuropa verkauft wurde. Zudem soll erstmals SAP-Software im Unternehmen eingeführt werden. Ziel ist es, Prozesse transparenter zu machen und das Unternehmen insgesamt professioneller aufzustellen.

Wir erhalten den Auftrag, die Führungskräfte und Mitarbeiter durch den Anpassungsprozess zu begleiten und das mittelständische Unternehmen auf seinen künftigen Kurs auszurichten. Dabei sollen wir insbesondere die beiden Kernfunktionen Vertrieb und Marketing unterstützen.

Maßnahmen

Wir analysieren beide Unternehmen, das übernehmende und das übernommene, und legen unser besonderes Augenmerk auf Strukturen, Prozesse, Schnittstellen, Mitarbeiter und Effizienz. Wir priorisieren unsere Erkenntnisse nach ihrer Wichtigkeit und entwickeln ein Konzept, um die Prozesse besser aufeinander abzustimmen.

Ergebnis

Das Unternehmen steht heute besser da als vor dem Verkauf. Es ist schlanker aufgestellt, die verschiedenen Funktionsbereiche greifen konsequent ineinander und durch eine Umpositionierung wurden neue Kundengruppen erschlossen. Der am Markt realisierte Durchschnittspreis konnte dadurch über die letzten fünf Jahre gesteigert werden. Die Umsatzrendite stieg sogar noch stärker. Zudem hat sich die Unternehmenskultur verändert. Die Verantwortung liegt heute stärker bei den Mitarbeitern. Ein weiteres erfolgreiches Ergebnis des Modernisierungsprozesses ist, dass sich die Kundenbindung verbessert hat.